Vereinsmeisterschaften Gymnastik im PSV Eutin

Am 3.2. traten, in der Sieverthalle/ Eutin, 40 Mädchen der Gymnastiksparte vom PSV Eutin  zur Vereinsmeisterschaft in der Gymnastik P- Synchron an. Die P Übungen werden immer zu zweit geturnt und enthalten Pflichtelemente (P). Der Schwierigkeitsgrad geht von P1 bis P9. Ab Stufe P6 müssen die Gymnastinnen 3 verschiedene Handgeräte zeigen, in den unteren Stufen  werden nur 2 Übungen mit verschiedenen Gymnastikgeräten gezeigt.

Geturnt wurde bei den PSV Vereinsmeisterschaften in den Schwierigkeitsstufen P3, P5 und P6.

Den Wettkampf in der Stufe P3 gewannen Hedda Jäde und Emma Ballnus mit 13.60 Punkten. Auf Platz zwei schafften es Tilda Helm und Laura Garmasch mit 12.90 Punkten, gefolgt von Sophie Kessler und Anastasia Voltz mit 12,60 Punkten auf Platz drei.

In der P5 holten sich Miriam Humbert und Aline Wunderlich den Sieg mit 20,64 Punkten. Platz 2 errangen gleich 3 Paare. Julie Pfaff und Hannah Hinz, Thea Heinrich und Neele Wagner, Emy Dethlefsen und Julie Pfaff errangen alle  18,84 Punkte.

In der P6 siegten Katharina El-Lawn und Edda Stelter, vor Alissa Schuldt und Nele Ballnus auf Platz 2 und Lupine Häring und Emily Balszunat auf Platz 3.

Mit dabei waren auch die Tanzmäuse. Mit einer eigens für sie zurechtgeschnittenen Ballübung haben die Kleinsten mit viel Eifer und zum Gefallen der zuschauenden Eltern ihre Übungen gezeigt. Siegerinnen bei den Kleinsten waren Vanessa und Melissa Trippel vor Leonie Knorr und Amelie Cramer. Auf Platz drei schaffte es Mia- Sophie Steffen, Paulina Thiessen und Merle Kniejski.

Jessica Muntau turnte in der K 10 (Kür) zwei Geräte. Mit Ball und Keulen präsentierte sie ihre neuen Kürübungen, mit denen sie in 3 Wochen in Hamburg bei den Landesmeisterschaften starten wird.

Nach zweistündigem Wettkampf hatten die Mädchen für die Zuschauer noch ein kleines Showprogramm zusammengestellt. Hier zeigten sich die jungen Übungsleiter aus der Sparte als gute Choreografinnen. Alle Gymnastinnen freuten sich bei der Siegerehrung über Medaille, Urkunde und T-Shirt.

Dank der guten Vorbereitung durch die Übungsleiter der Gymnastiksparte verlief der Wettkampf ohne Probleme.

BKB