Daniel Garschke läuft bei den Landesmeisterschaften der Männer/ Frauen in Hamburg aufs Treppchen

Toller Dritter Platz, nicht zu erwarten, aber Daniel Garschke nutzte die Gunst der Stunde in Abwesenheit einiger Favoriten und lief in 04:02,96 Min über die 1500m auf den Bronzeplatz. „Leider hatte ich heute leichte asthmatische Probleme, die ein besseres Ergebnis nicht möglich machten“, so Daniel kurz nach dem Rennen.

Niklas Sagawe, der „hochspringende Speerwerfer“, gewann die Wette gegen seinen Coach Michael Wormeck klar. Die Zielvorgabe lautete über 1,90m zu springen und der Trainer lädt zum Essen ein. Um seinen Wurfarm zu schonen, beendete Niklas bereits vor 14 Tagen die „Speerwurfsaison“ vorzeitig. Es folgten nur zwei Trainingseinheiten im Hochsprung und am Ende ging es über 1,93m, die für ihn am Ende den 4. Platz bedeutete. Es war schon schön anzusehen wie Niklas den Hebel umlegen konnte und mal „kurz“ Hoch springt. Diese Lockerheit ist schon beeindruckend!

Für Christian Anderson ist die Saison 2020 ein auf und ab mit Höhen und Tiefen. „Irgendwie bekomme ich den perfekten Lauf weder über die 100m bzw. 200m hin“, so ein nicht zufriedener Christian Anderson. 
Dieses Wochenende gehört zu denen, die man schnell vergessen sollte. Über die 100m reichte es am Ende mit 11,41 Sek. zum 8. Platz, über die 200m standen am Ende 23,09 Sek. zu Buche.

Auch die jungen „200m U18 Sprinter“ konnten nicht so richtig überzeugen. „Zwar kam Hannes Behrens seiner persönlichen Bestzeit (23,33 Sek) mit 23,34 sec sehr nahe, aber es war kein runder Lauf“, so Trainer Michael Wormeck. Auch Nane Maaß blieb mit 25,92 Sek weit unter ihren Möglichkeiten, aber mit -1,7m/s Gegenwind hatte sie leider keine optimalen Windbedingungen.

2020-08-26T19:54:16+02:00 26. August 2020|