Am Samstag, dem 25.11.2017 zeigten sich die Schwimmer des PSV Eutin beim Herbst-Nachwuchsmeeting in der Kieler Unihalle in Topform.

Die 16 Aktiven starteten insgesamt 53 Mal und konnten dabei bei 44 Starts (!) neue Bestzeiten erschwimmen.

Belohnt wurde der Trainingsfleiß nicht nur durch die guten Einzelzeiten, sondern auch durch zahlreiche Medaillen.

Insgesamt zogen die Schwimmer des PSV Eutin mit 11 Gold-, 13 Silber- und 5 Bronzemedaillen nach Hause.

Bei dem ältesten Jahrgang (2002) lieferten sich wieder Tom Bergmann und Michel Plewa spannende Zweikämpfe, wobei Michel ganz knapp die Nase vorne hatte. Michel erreichte dreimal den ersten Platz und einmal den dritten, Tom kam dreimal auf den zweiten und einmal auf den vierten Platz. Bei den 14-Jährigen konnte sich Jana Jungfer mit zwei Gold- und zwei Silbermedaillen gut gegen die Konkurrenz behaupten. Ihre beiden Vereinskameradinnen Finja Ohm und Lina Marquardt  unterstützten ebenfalls durch gute Platzierungen. Lena Bergmann (je einmal Silber und Bronze) und Lasse Lux (einmal Silber) erhöhten den Medaillenspiegel. Im Jahrgang 2006 konnten Tim Jungfer (2x Gold, 1x Silber, 1xBronze) sowie Mieke Lux (2x Gold, 1x Silber) und Anna Christophersen mit neuen Bestzeiten stolz nach Hause fahren.

Für die jüngeren Schwimmer waren es teilweise ganz neue Erfahrungen, in einer solchen großen Halle mit großer Konkurrenz aus verschiedenen Vereinen zu starten. Lara-Marie Bruhn und Josephine Stuhr (1x Silber) schwammen im Jahrgang 2007 und Erik Ohm im Jahrgang 2008 über ihre Strecken neue Bestzeiten. Die jüngsten Teilnehmer waren Jette Bloeck, Max Borowski und Titus Reuter, die im Jahrgang 2009 an den Start gingen. Jette und Titus konnten jeweils mit einer Gold- und einer Silbermedaille und Max mit einer Bronzemedaille zufrieden den Wettkampf abschließen.