Über Florian Marquardt

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Florian Marquardt, 34 Blog Beiträge geschrieben.

Judo:Geänderte Trainingszeiten in der Sievert-Halle

Das Training vom Dienstag findet bis auf weiteres am Montag statt. Die Trainingszeiten in der Sievert-Halle wurden wie folgt geändert: Montag: von 19:00 bis 20:30 Altersklasse: U16/U18, Männer und Frauen Dienstag: von 20:30 bis 22:00 Altersklasse: U16/U18, Männer und Frauen Donnerstag: von 20:30 bis 22:00 Altersklasse: U16/U18, Männer und Frauen Samstag: von 09:00 bis 10:20 Altersklasse: U12 und U15 von 10:30 bis 12:00 Altersklasse: U16/U18, Männer und Frauen

Hinweise zum Judotraining in der Sievert-Halle

Am 3. Oktober 2020 (Tag der dt. Einheit) findet in der Sievert-Halle KEIN Judotraining statt. Derzeit ist in Klärung, ob während der Herbstferien (5. - 18. Oktober 2020) ein Training stattfinden kann, da aktuell noch nicht bekannt ist, zu welchen Zeiten die Halle genutzt werden kann. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch hier auf der Homepage oder über die bekannten Kanäle informieren.

ES DARF WIEDER „GERAUFT“ WERDEN!!!

ES IST SOWEIT: ab 01.09.20 trainiert die Judosparte wieder! Über Monate hinweg konnte durch den PSV Eutin kein Judotraining angeboten werden, nicht nur, dass das Coronavirus den Trainingsbetrieb lahmlegte, darüber hinaus traf die Sperrung der Sporthalle in der Hubertushöhe durch die Polizei die Judosparte mit voller Wucht. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten und Trainingszeiten gestaltete sich schwierig, war aber nun schlussendlich erfolgreich. Der PSV Eutin hat der Judosparte nun Zeiten zur Verfügung stellen können! Folgende Trainingszeiten wurden an die Judoka in der Sievert-Halle vergeben: Dienstag:von 20:30 bis 22:00Altersklasse:U16/U18, Männer und FrauenDonnerstag:von 20:30 bis 22:00Altersklasse:U16/U18, Männer und FrauenSamstag:von 09:00 bis 10:20Altersklasse:U12 [...]

3 Tickets für die Norddeutsche Einzelmeisterschaft U18 erkämpft

Am 26. Januar wurde die Landeseinzelmeisterschaft in den Altersklassen U18m/w und U21m/w in Ahrensbök ausgetragen. Insgesamt 27 weibliche und 41 männliche Wettkämpfer stellten sich in ihren Gewichtsklassen den jeweiligen Gegnern. Als Vertreter des PSV Eutin gingen Luca Kasch, Artur Ritter und Leo Rybacuk auf die Tatami und erzielen in ihren Pools folgende Platzierungen: Platz 2: Luca Kasch Platz 3: Artur Ritter und Leo Rybacuk Alle 3 Judoka haben sich somit für die Teilnahme an der Norddeutsche Einzelmeisterschaft U18m/w und U21m/w am 15./16. Februar 2020 in Visbeck (Niedersachsen) qualifiziert.

37. Neujahrsturnier in Rendsburg

Am 25. und 26. Januar 2020 fand das 37. Neujahrsturnier in Rendsburg statt und war mit ca. 430 Teilnehmern ein durchaus gut besuchtes Turnier. Der PSV Eutin trat an beiden Tagen mit insgesamt sieben Judoka in den Altersklassen U12m/w, U15m/w und U18m/w an. Folgende Platzierungen wurden erreicht: Platz 1: Bjarne Kasch und Alexander Hering (kampflos ohne Gegner) Platz 2: Josephine Evers, Luca Kasch und Alexander Hering (Freundschaftskampf) Platz 3: Fynn Evers und Maxim Rybacuk Platz 5: Katharina-Marie Marquardt

Jahresauftakt 2020 – Eutiner Judoka zu Gast in Mecklenburg-Vorpommern

Gerade erst waren die Weihnachtsferien zu Ende und die ersten Trainingseinheiten absolviert, da ging es für 13 junge Judoka des PSV Eutin am 18. und 19. Januar 2020 wieder zum ersten Turnier, dem 4. Hermann-Cup des PSV Schwerin (Mecklenburg-Vorpommern). Der Hermann-Cup gilt bei unseren Nachbarn u. a. als Sichtungsturnier auf Landesebene und war mit ca. 500 Teilnehmern in den Altersklassen U09, U11, U13, U15, U18 sowie Männer/Frauen sehr gut besucht. Dementsprechend war somit auch das Leistungsniveau der verschiedenen Wettkämpfer zwar höher als gewöhnlich angesiedelt, aber ungeachtet dessen waren unsere Sportler stark motiviert und gaben auf der Tatami (Matte) ihr Bestes. [...]

Des Judokas neuer Gürtel Teil 2

Nachdem unsere „Kleinsten“ ihre Prüfung gemeistert hatten, waren nun die Fortgeschrittenen in den Altersklassen U12/U15/U18 und die Erwachsenen dran. Am Mittwoch den 18. Dezember 2019 mussten sich die Prüflinge den strengen Augen des Prüfers Frank Pahl in der Zeit von 17:00 – 18:30 unterziehen. Los ging es im Bodenprogramm, bei dem neben den verschiedenen Haltegriffen und den daraus zu erfolgenden Befreiungen auch Angriffe und Verteidigungen „zwischen den Beinen“ gezeigt werden mussten. Des Weiteren führten die Judoka ihre im Training erlernten Umdrehtechniken gegen eine Bank und die Bauchlage sowie diverse Hebeltechniken vor. Nach einem kurzen „Ne-Waza“-Randori (Übungskampf im Boden) war dann [...]

Nach oben